Kupferdiebe stehlen Regenrinne von Kapelle

Eppingen 

Auf ihrer Jagd nach dem wertvollen Rohstoff machen Kupferdiebe auch vor Kirchengebäuden nicht Halt. Am Wochenende haben Unbekannte die abgelegene Johannes-Nepomuk-Kapelle bei Eppingen-Rohrbach heimgesucht. Die Diebe stahlen ein kupfernes Regenfallrohr und einen Teil der Regenrinnen. 

 

 

Bei dem Diebstahl wurde die Blechverwahrung heruntergerissen, wodurch mehrere Ziegel vom Dach fielen und beschädigt wurden. Die Täter ließen die angebaute Blechverwahrung am Tatort zurück und bauten auch die Regenrinne am östlichen Teil des Gebäudes nicht ab, weshalb vermutet wird, dass sie bei der Tat gestört wurden.

Die Tat ereignete sich zwischen Freitag gegen 20  Uhr und Sonntag um 15 Uhr. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2000 Euro. Die Polizei hofft auf Hinweise unter der Telefonnummer 07262 60950.

Nach Auskunft der Heilbronner Polizei kommt es immer wieder zu Kupferdiebstählen,  seit der begehrte Rohstoff immer wieder Rekordpreise erreicht. Oft haben es die Diebe auf  Baustellen abgesehen. ah