Junger Motorradfahrer stirbt nach Unfall bei Gemmingen

Gemmingen  Ein Motorradfahrer ist am Mittwochmorgen bei Gemmingen ums Leben gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte ein Autofahrer beim Überholen eines Lkw den 17-Jährigen übersehen.

Von unserer Redaktion
Email
Der Fahrer eins Leichtkraftrads ist am Mittwochmorgen nach einem schweren Unfall bei Gemmingen ums Leben gekommen. Laut Polizei hatte ein Autofahrer beim Überholen eines Lkw den 17-Jährigen übersehen.

 

Kurz nach 6 Uhr überholte ein auf der L1107 von Gemmingen in Richtung Schwaigern-Stetten fahrender 59-Jähriger mit seinem Auto einen Lkw. Dabei übersah er das Leichtkraftrad des entgegenkommenden 17-Jährigen, wie die Polizei Heilbronn mitteilte. Bei dem Zusammenstoß wurde der Jugendliche so schwer verletzt, dass er kurz darauf im Krankenhaus verstarb.

Die Polizei ging nach dem Eingang der ersten Notrufe davon aus, dass der Autofahrer nach dem Unfall geflüchtet sei. Der Fahrer stoppte aber nach etwa 100 Metern, weshalb dieser Eindruck entstanden war. Zur genauen Klärung des Unfallverlaufs wurde ein Sachverständiger zur Untersuchung beauftragt.

Die Landesstraße war während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt.