Graffiti an Halloween: Polizei ermittelt Kinder als Tatverdächtige

Sinsheim 

Email

Bereits an Halloween, in der Nacht auf 1. November (Allerheiligen), kam es in Sinsheim zu Graffiti-Schmierereien, die für Aufsehen in der Bevölkerung sorgten. Nun hat die Polizei Sinsheim die mutmaßlichen Täter ermittelt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand stehen fünf Kinder im Alter zwischen 12 und 13 Jahren im Verdacht die Wingertsbergschule in Sinsheim-Reihen mit Farbschmierereien, die zum Teil beleidigende Inhalte hatten, verunreinigt zu haben.

Ein weiterer Vorfall, bei dem Farbschmierereien am selben Tag in Sinsheim-Ost festgestellt wurden, konnte ebenfalls aufgeklärt werden. 22 Anwesen, Hausfassaden, Gartenmauern, Mülleimer, Straßenlaternen und Gehwege waren mit Farbe besprüht worden. Verantwortlich für die Taten, bei denen ein geschätzter Schaden in Höhe von 10.000 bis 15.000 Euro entstand, sollen fünf Kinder im Alter von 9 und 10 Jahren sein.

Ein Teil der Tatverdächtigen zeigte sich geständig, heißt es im Polizeibericht vom Freitag.