Dreieinhalb Jahre nach der Tat ertappt

Bad Rappenau 

Email

Damit hat ein 20-Jähriger wohl auch nicht gerechnet: Die Polizei ermittelte den Mann nach dreieinhalb Jahren als Tatverdächtigen einer Sachbeschädigung. Im Winter 2016 drangen Unbekannte in ein Gebäude ein, in dem gerade Seniorenwohnungen entstanden. Sie veranstalteten ein Trinkgelage, erbrachen sich und urinierten in die Zimmer. Außerdem beschädigten sie Fenster und Fußböden. Die Polizei sicherte damals DNA-Material, das ausgewertet und in eine Datei eingestellt wurde.

Vor wenigen Wochen wurde nun der 20-Jährige wegen einer anderen Straftat erkennungsdienstlich behandelt. Bei dem üblichen Abgleich seiner DNA mit der Spurendatei stellte sich heraus, dass seine DNA mit der in Bad Rappenau sichergestellten übereinstimmt. Gegen den Mann wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.