Betrunkener Unfallverursacher ruft bei Polizei an

Eppingen 

Email

Einen Wildunfall meldete am Samstagmorgen, kurz nach 3 Uhr, ein 23-Jähriger bei der Polizei. Dem Beamten am Telefon fiel auf, dass der Anrufer seltsam sprach und schickte eine Streife zu dessen Wohnadresse. Und siehe da, er hatte richtig vermutet, der Anrufer hatte mehr als 1,6 Promille, wie die Polizei Heilbronn am Montag mitteilte. 

Rasch war klar, dass der Wildunfall frei erfunden war. Nchforschungen ergaben, dass der junge Mann mit seinem Wagen in Eppingen in die Straße Dorfwiesen einbog und dabei offenbar alkohol- und geschwindigkeitsbedingt mit seinem BMW gegen einen geparkten Audi fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser dann auf einen davor stehenden Hyundai geschoben. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 16.000 Euro. 

Der 23-Jährige musste zu einer Blutentnahme mitkommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.