Betrunkener Sattelzug-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Bad Rappenau  Eine tickende Zeitbombe wurde am Dienstagabend im Bereich der Autobahnanschlussstelle Neckarsulm durch die Polizei aus dem Verkehr gezogen.

Bereits zwischen Sinsheim-Steinsfurt und Bad Rappenau war mehreren Verkehrsteilnehmern aufgefallen, dass der Sattelzug mit ungarischer Zulassung in Schlangenlinien über alle drei Fahrstreifen fuhr. Gegen 22.14 Uhr gingen diesbezüglich die ersten Notrufe bei der Polizei ein.

Auch als die erste Streife den Lkw sichtete, war die Fahrweise gleich. Mehrere Autofahrer reagierten besonnen und verhinderten hierdurch einen Unfall.

Der 37-Jährige konnte nach mehreren Versuchen gestoppt werden. Ein Atemalkoholtest erbrachte Gewissheit, 2,32 Promille zeigte das Testgerät an. Der Fahrer musste seinen Führerschein abgeben, zudem war eine Sicherheitsleistung fällig. Die restliche Nacht verbrachte der Fahrer in Polizeigewahrsam.