Anhänger auf der A6 aus dem Verkehr gezogen

Kirchardt 

Einen Omnibus mit einem Gepäckanhäger hielten Beamte des Zolls am Donnerstagmorgen auf dem A6-Parkplatz Bauernwald in Höhe von Kirchardt zu einer Kontrolle an. Da der Anhänger offensichtliche Mängel aufwies riefen sie ihre Kollegen von der Verkehrspolizei hinzu.

Die Spezialisten aus Weinsberg stellten fest, dass der um rund 50 Prozent überladene Anhänger so gravierende Mängel aufwies, dass er einem Sachverständigen vorgeführt wurde. Dieser stellte fest, dass sowohl die Betriebs- als auch die Feststellbremse fast ohne Bremswirkung waren. An einem Reifen war aufgrund einer starken Abnutzung bereits die Karkasse sichtbar. Der Rahmen, der Achskörper und die Achsaufhängung waren nicht nur stark verformt, sondern sogar teilweise gerissen.

Da der Anhänger als verkehrsunsicher eingestuft werden musste, beschlagnahmte die Polizei das Kennzeichen des Hängers und untersagte die Weiterfahrt. Die Kennzeichen und die Zulassungsbescheinigung werden über die rumänische Botschaft den zuständigen Verkehrsbehörden übersandt.