79-Jähriger erschießt Ehefrau und anschließend sich selbst

Oberderdingen 

Email

Die Karlsruher Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln derzeit die Umstände zweier Todesfälle am Montagnachmittag in Oberderdingen im Landkreis Karlsruhe. Nach den bisherigen Erkenntnissen hat ein 79-Jähriger Mann in der gemeinsamen Wohnung zunächst seine 78-jährige Ehefrau mit einem Schuss aus einer Pistole getötet und sich anschließend selbst mit der Waffe das Leben genommen, heißt es in der gemeinsamen Pressemitteilung vom Dienstag.

Die 78-Jährige war schwer pflegebedürftig und wurde von einem Pflegedienst betreut. Als sich die Pflegerin in einem anderen Raum der Wohnung aufhielt, hörte sie plötzlich Schussgeräusche und eilte ins Wohnzimmer. Dort fand sie die Frau und den Mann leblos vor.

Für die 78-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Der 79-Jährige wurde nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht, wo er kurze Zeit später seinen Verletzungen erlag.