Viele Polizisten bei Disco-Demo der Querdenker in Öhringen

Öhringen 

Von Ralf Reichert
Email

Bei der Versammlung der Gruppe „Querdenken 794“ am Samstagabend in Öhringen, bei dem auch ein sogenannter „Disco-Demowagen“ zum Einsatz kam, zählte Stadtsprecher Michael Walter bis zu 70 Teilnehmer. Angemeldet gewesen seien bis zu 200 Demonstrierende, weshalb die Beamten des Öhringer Polizeireviers durch rund 30 Bereitschaftspolizisten aus Bruchsal verstärkt worden seien.

„Die Teilnehmer haben sich im Großen und Ganzen an die Auflagen gehalten. Einzelne Maskenverstöße haben die eigenen Ordner selbst korrigiert. Die gespielte Musik war teilweise zu laut eingestellt“, so Walter, der die Aufzüge durch die Innenstadt mit Frank Stransky, dem Leiter des Ordnungsamts, verfolgte. „Die drei Runden waren bereits um 19.10 Uhr beendet, angemeldet war von 18 Uhr bis 20 Uhr.“