Frontalunfall bei Niedernhall: Kinder und Jugendliche leicht verletzt

Niedernhall  Zu einem Unfall zwischen einem Linienbus und einem Auto ist es am Montagmittag bei Niedernhall gekommen. Die Autofahrerin wurde schwer, der Busfahrer sowie sieben Kinder leichter verletzt.

Email

 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der Linienbus gegen 13 Uhr auf der Weißbacher Straße (L1045) aus Niedernhall Richtung Weißbach. In diesem befanden sich rund zwei Dutzend Kinder. Aus noch ungeklärter Ursache geriet eine aus Weißbach kommende 28-jährige Mercedes-Fahrerin auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Bus zusammen, wie die Polizei am Nachmittag mitteilte.

Die Frau kam nach Angaben der Polizei mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Der Busfahrer und sieben Kinder erlitten Verletzungen und wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die unverletzten Kinder wurden von Erwachsenen an der Unfallstelle abgeholt oder machten sich selbstständig auf den Heimweg. Einige wurden laut Polizei von der Feuerwehr nach Hause gefahren.

Die Feuerwehr Künzelsau war mit 18 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde von der Polizei auf über 100.000 Euro geschätzt. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. 

Polizei bittet Betroffene um Angaben der Personalien

Aufgrund der anfänglich unübersichtlichen Situation an der Unfallstelle bittet die Polizei, Eltern, deren Kinder bei dem Unfall verletzt wurden und ihre Personalien der Polizei bisher nicht mitgeteilt haben, sich beim Polizeirevier Künzelsau, Telefonnummer 07940 9400, zu melden.

 

 

 

 

 


Heike Kinkopf

Heike Kinkopf

Reporterin

Heike Kinkopf ist Redakteurin im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.