Poser im Visier der Polizei

A6/ Hohenlohekreis/ Heilbronn 

Email

Am Mittwoch konnten die Spezialisten der Verkehrspolizei wieder Erfolge beim Kampf gegen illegal getunte Autos verbuchen. Ein auffallend tiefer gelegter Audi A4 Avant, der auf der A6 in Richtung Nürnberg unterwegs war, fiel der Polizei als erstes auf.

Eine Zivilstreife lotste das Auto auf einen Parkplatz und kontrollierte es. Neben viel zu großen Felgen, die zum Teil erhebliche Beschädigungen aufwiesen, war ein sogenanntes Luftfahrwerk auffällig. Dieses konnte so verstellt werden, dass alle vier Räder in den Radläufen streiften. Der Pkw wurde deshalb sichergestellt und bei einem Gutachter in Öhringen vorgeführt. Der Prüfer entdeckte insgesamt zwölf erhebliche Mängel und der Audi wurde als "verkehrsunsicher" eingestuft. Dies hatte zur Folge, dass die HU-Plakette vom entfernt wurde und der Pkw, nach Rücksprache mit dem Zulassungsstellenleiter, stillgelegt wurde. Der Audi verließ den Hof des Sachverständigen anschließend auf einem Anhänger. Den Fahrer erwartet nun ein empfindliches Bußgeld und Punkte im Verkehrszentralregister. Außerdem wird er wohl einiges investieren müssen, um den Pkw wieder zugelassen zu bekommen.

Ein auffällig tiefer alter VW Golf wurde im Stadtgebiet Heilbronn angehalten. Hier war weder das Gewindefahrwerk noch eine Spurverbreiterung durch einen Gutachter abgenommen worden. Auch hier muss der Fahrer mit einem Bußgeld rechnen.