Polizistin bei Wohnungsdurchsuchung verletzt

Künzelsau 

Email

Eine Polizeibeamtin konnte am Samstagmorgen ihren Dienst nicht fortsetzen, nachdem sie bei einer Wohnungsdurchsuchung von einem 45-Jährigen verletzt worden war.

Die Polizistin wollte mit Kollegen auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Wohnung in Künzelsau durchsuchen. Der 45-Jährige öffnete daraufhin zunächst die Tür, versuchte diese dann aber schnell wieder zu schließen. Als dies von den Polizisten verhindert wurde, ging der Mann auf einen Beamten und eine Beamtin los und stieß beide gewaltsam zur Seite. Die Polizistin stürzte daraufhin so unglücklich, dass sie sich im Krankenhaus einer Behandlung unterziehen musste, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die Wohnungsdurchsuchung konnte schließlich ohne weitere Zwischenfälle durchgeführt werden.