Polizei kontrolliert Abstand im Schwerlastverkehr

Bretzfeld 

Email

Erschreckende Ergebnisse brachte am Freitagmorgen eine Kontrolle der Verkehrspolizei Weinsberg auf der Autobahn 6.

Beamte der Verkehrsüberwachung hatten ein besonderes Augenmerk auf den Schwerstlastverkehr und ob von diesem die vorgegebenen Abstände eingehalten wurden. Dabei dokumentierten die Beamten innerhalb von knapp drei Stunden 117 Verstöße, wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte.

Am dichtesten auf, fuhr dabei ein Sattelzuglenker, der bei knapp 90 km/h lediglich 13 Meter Abstand zum Vordermann ließ. Neben den Schwerlastfahrzeugen fiel auch der ein oder andere Autofahrer auf, welche den Mindestabstand ebenfalls unterschritten. Ein Autofahrer muss nun auch mit einem Fahrverbot rechnen. Auf einen Punkt in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro muss sich aber jeder, der geahndeten Fahrzeugführer nun gefasst machen.

Die durchgeführten Messungen zeigen deutlich, dass das Abstandsverhalten einiger Verkehrsteilnehmer zum Teil sehr verantwortungslos und gefährlich ist, so die Bilanz der Polizei. Die Verkehrspolizei will daher auch zukünftig einen Fokus auf das Abstandsverhalten aller Fahrzeugführer legen.