Polizei nimmt falschen Bankmitarbeiter fest

Bretzfeld  In Bretzfeld hat die Polizei einen falschen Bankmitarbeiter festgenommen. Der 27 Jahre alte Mann stehe im Verdacht, Mitglied einer Betrügerbande zu sein, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstagfrüh mit.

Von unserer Redaktion
Email

Einen angeblichen Mitarbeiter einer Bank nahmen Polizeibeamte am 6. August in Bretzfeld fest. Der 27-Jährige steht im dringenden Verdacht, Mitglied einer Betrügerbande zu sein.

Ein Mann wurde am 5. August von einem angeblichen Mitarbeiter seiner Bank angerufen. Im Gespräch entlockte der Anrufer dem 65-Jährigen geschickt seine Bankkartendaten und kündigte unter einem Vorwand einen Mitarbeiter der Bank an, der am Folgetag persönlich vorbeikommen und die Bankkarte des Mannes abholen sollte. Der 65-Jährige schöpfte Verdacht und zog die Polizei hinzu. Der vermeintliche Mitarbeiter, der zum Abholen kam, wurde von den wartenden Beamten in Empfang genommen und vorläufig festgenommen. Er führte bei der Festnahme mehrere Bankkarten von unterschiedlichen Personen und einen vierstelligen Bargeldbetrag mit sich.

Haftbefehl gegen 27-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragte am 7. August einen Haftbefehl, der vom zuständigen Amtsgericht erlassen und in Vollzug gesetzt wurde. Der 27-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Staatsanwaltschaft Heilbronn und die Polizei Heilbronn warnen die Bevölkerung eindringlich davor, vertrauliche Daten, wie zum Beispiel PIN-Codes, am Telefon preiszugeben. Diese sensiblen Informationen werden bei einem seriösen Anruf nicht erfragt.