Mit Lkw festgefahren und Schaden verursacht

Dörzbach 

Email

Am Donnerstagvormittag hat sich ein Lkw in Dörzbach festgefahren. Der 34-jährige Fahrer war mit seiner Sattelzugmaschine gegen 10 Uhr von der Sonnenhalde in den Mühlgartenweg abgebogen. Sein Lkw war jedoch zu breit für die Straße und er fuhr sich fest. Beim Versuch, sich selbst zu befreien, beschädigte er die dortige Kirchenmauer, eine Straßenlaterne und einen Kabelverteiler, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Sachschaden wird auf rund 1800 Euro geschätzt.

Der Lkw blieb fahrbereit und der Fahrer konnte, nach Befreiung aus seiner misslichen Lage, die Fahrt fortsetzen.