Mädchen bei Unfall in Kupferzell schwer verletzt

Kupferzell  Ein Mädchen wurde am Freitagnachmittag in Kupferzell von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt. Die Zehnjährige wollte mit ihrem Tretroller eine Straße überqueren, wie die Polizei mitteilte.

Von unserer Redaktion
Email

Am Freitagnachmittag ereignete sich in der Öhringer Straße in Kupferzell ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Kind erlitt dabei schwere Verletzungen, wie das Polizeipräsidium Heilbronn am Freitagnachmittag mitteilte.

Ein 60-jähriger fuhr mit seinem VW gegen 15.20 Uhr in Richtung Ortseingang Kupferzell. Hierbei übersah er laut Polizeibericht ein zehnjähriges Mädchen, das in Höhe der dortigen Bushaltestelle mit einem Tretroller die Fahrbahn überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Kind und dem Fahrzeug. Die Zehnjährige wurde dabei schwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden.

Die Öhringer Straße war während den Rettungsarbeiten zeitweise voll gesperrt. Der Verkehrsdienst Weinsberg hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, ein Gutachter wurde hinzugezogen. Neben Kräften der Polizei waren Rettungsdienst sowie Feuerwehr und Notarzt vor Ort.

 

Polizei sucht Zeugen!

Die Polizei sucht weitere Unfallzeugen. Insbesondere die Fahrerin eines schwarzen Kleinwagens, die unmittelbar hinter dem Bus fuhr und dem Mädchen das Überqueren der Fahrbahn an der Haltestelle ermöglichte. Ebenso werden Fahrgäste des Busses und Passanten, die Angaben zum Unfallhergang machen können, gebeten, sich bei der Verkehrspolizei in Weinsberg unter der Telefonnummer 07134/513-0 zu melden.