Kinder finden Falschgeld-Schatz im Bach

Bretzfeld-Rappach  Nachdem Kinder beim Spielen eine größere Menge 2-Euro-Münzen in einem Bach gefunden hatten, machten sich Profis von Polizei und Feuerwehr ans Werk. Sie fanden insgesamt rund 45 Kilogramm Münzen - und suchen nun Hinweise dazu, wie das Geld im Wasser gelandet ist.

Email
So sehen 10.000 Euro in 2-Euro-Münzen aus - aber nur auf den ersten Blick, denn bei dem Fund handelt es sich um Falschgeld. Foto: Polizeipräsidium Heilbronn

Beim Spielen haben Kinder im Bach "Mühlgraben" in Bretzfeld-Rappach am Sonntag einen vermeintlichen Schatz gefunden. Sie förderten einen zwei Kilogramm schweren Beutel mit 2-Euro-Münzen aus dem Wasser zutage. Doch das stellte sich nur als geringer Teil des versenkten Geldes heraus.

Gegen 20.30 Uhr informierte der Vater der Kinder die Polizei, die gemeinsam mit der Feuerwehr auf die Suche nach weiteren Münzen ging. Vor Ort fanden die Polizeibeamte und die Freiwillige Feuerwehr Bretzfeld insgesamt 45 Kilogramm 2-Euro-Münzen in dem Bach. Insgesamt mindestens 10.000 Euro. Die auf den ersten Blick echt wirkenden Münzen stellten sich jedoch nach Angaben der Polizei schnell als Falschgeld heraus.

Wer Hinweise auf die bislang unbekannten Eigentümer der Münzen geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07941 9300 beim Polizeirevier Öhringen zu melden.