Fahrzeug nach Wildwechsel auf der Autobahn überschlagen

Öhringen 

Email

Ein 41-Jähriger hat sich nach einem Ausweichmanöver mit seinem Auto auf der A6 bei Öhringen mehrfach überschlagen. Wie die Polizei mitteilte, befuhr der Mann am Montagmorgen (26.04.), gegen 0.45 Uhr,  mit seinem BMW die Autobahn in Richtung Mannheim. An der Anschlussstelle Öhringen querten mindestens zwei Hasen die Fahrbahn, woraufhin der Fahrer mit seinem Wagen auswich. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, woraufhin sich das Auto mehrfach überschlug. Das Auto kam im Grünstreifen zwischen der Ab- und Auffahrt der Autobahn auf dem Dach zum Liegen. Der 41-Jährige kam mit einem Schrecken davon und blieb unverletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 17.000 Euro.