Bombendrohung in Öhringen - Polizei fahndet nach Mann

Öhringen  Mit einem Großaufgebot suchte die Polizei am Freitagmittag nach einem Mann mit Rucksack. Dieser soll damit gedroht haben, eine Bombe im Supermarkt Kaufland zu zünden.

Email

Mit etwa 20 Streifen suchte die Polizei ab etwa 11 Uhr nach einem Mann in Öhringen. Nach Angaben von Polizeisprecher Daniel Fessler habe sich ein Zeuge gemeldet. Dieser sei von einem mutmaßlich verwirrten oder betrunkenen Mann am Bahnhof angesprochen worden, der sagte, er habe in seinem Rucksack eine Bombe und er werde damit zum Kaufland gehen. Der Zeuge verständigte die Polizei.

Daraufhin ließen die Einsatzkräfte das Gebäude räumen und sperrten die Umgebung ab. Bei der Durchsuchung mit einem Sprengstoffhund konnten die Beamten nach eigenen Angaben jedoch keine verdächtigen Gegenstände finden.

Polizei-Großeinsatz gegen 13 Uhr beendet

Inzwischen ist der Großeinsatz der Polizei beendet, das Einkaufszentrum wieder geöffnet. Polizisten suchen aber weiterhin im gesamten Stadtgebiet, so auch am Bahnhof, nach dem Verdächtigen. Das Großaufgebot sorgte in der Stadt für Aufregung.

Bei dem Verdächtigen soll es sich nach Informationen der Heilbronner Stimme um einen polizeibekannten 59-jährigen Mann handeln. 

 


Heike Kinkopf

Heike Kinkopf

Reporterin

Heike Kinkopf ist Redakteurin im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.