Bei Überholmanöver gefährdeter Kleinwagen gesucht

Kupferzell 

Email

Wie die Polizei mitteilt, mussten am Donnerstagnachmittag, 29. Juli, zwei Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge in Kupferzell fast bis zum Stillstand abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. Grund dafür war das waghalsige Überholmanöver eines 21-Jährigen. Laut Zeugenaussage überholte dieser gegen 16.45 Uhr auf der Künzelsauer Straße von Künzelsau nach Kupferzell das Auto eines 64-Jährigen. Im Gegenverkehr näherte sich zu diesem Zeitpunkt ein unbekannter dunkler Kleinwagen. Der überholende Pkw scherte nur kurz vor diesem wieder vor dem 64-Jährigen ein. Nun sucht das Polizeirevier Künzelsau nach der unbekannten zweiten geschädigten Person. Diese und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter 07940 9400 zu melden.