Zu müde zum Fahren?

Kupferzell 

Ein Zeuge benachrichtigte am Sonntagmittag die Künzelsauer Polizei, weil ihm beschädigte Verkehrsschilder auf der Bundesstraße bei Kupferzell aufgefallen waren. Offenbar war in der Nacht ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug von der Straße abgekommen und hatte ein Stationierungszeichen sowie einen Leitpfosten umgefahren. Dach war das Auto auf einen parallel verlaufenden Feldweg geraten.

Die Beamten fanden an der Unfallstelle ein Autokennzeichen und fuhren zur Wohnadresse des Halters. Dort fanden sie das durch den Unfall beschädigte Fahrzeug vor. Wenig später kam auch die mutmaßliche Fahrerin dazu. Bei ihr handelt es sich um eine 21-jährige Frau. Sie gab an, am frühen Sonntagmorgen von einer Party heimgefahren zu sein. Dabei war sie angeblich so müde, dass sie kurz eingeschlafen und mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen sei. Auch wenige Meter vor ihrer Wohnung sei sie kurz eingenickt und wach geworden, als ihr Auto gegen einen geparkten Kleintransporter gekracht war. Sie meldete weder den ersten, noch den zweiten Unfall. Gegen sie ergeht nun eine Anzeige wegen Fahrerflucht.