Wohnungsbrand im Öhringer Limespark

Öhringen  Öhringen - In einer Einliegerwohnung im Öhringer Wohngebiet Limespark brach am Donnerstagnachmittag ein Feuer aus. Ein 41-jähriger Familienvater wurde verletzt. Der Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Email

In einer Einliegerwohnung im Öhringer Wohngebiet Limespark brach am Donnerstagnachmittag ein Brand aus.

 

 

Die Familie hielt sich zu diesem Zeitpunkt im Wohnzimmer im Untergeschoss des Hauses in der Trajanstraße auf. Der 41-jährige Familienvater ging dem Brandgeruch nach und öffnete die Schlafzimmertüre. Ihm schlugen sofort Flammen entgegen, wobei er sich die Haare verbrannte. Die Familie rettete sich sofort ins Freie und alarmierte die Feuerwehr. 

Der 41-Jährige musste mit einer Rauchgasvergiftung, einem Schock und leichteren Brandwunden ins Krankenhaus Öhringen eingeliefert werden. Ein vier Monate altes Kleinkind, das zu Besuch bei der Familie war, wurde vorsichtshalber zur Beobachtung in das Klinikum Am Gesundbrunnen nach Heilbronn gebracht.

Die Feuerwehr Öhringen war mit vier Fahrzeugen und 21 Mann vor Ort. Durch ihr schnelles Einschreiten konnte sie das Übergreifen des Brandes auf die gesamte Doppelhaushälfte verhindern. Das Schlafzimmer brannte vollkommen aus. Der Brand- und Wasserschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Die Räume im Kellergeschoss sind bis zu einer Brandsanierung nicht bewohnbar. Die Hauptwohnung des Hauses wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Als vermeintliche Brandursache wird ein defektes Elektrogerät im Schlafzimmer vermutet. Weitere Ermittlungen nach der Brandursache sind noch im Gange. Der vierköpfigen Familie wurde von der Stadtverwaltung Öhringen vorübergehend eine Ersatzwohnung zur Verfügung gestellt. red