Unimog wird von Zug erfasst

Von unserer Redaktion

Frankenhardt  Am Freitag gegen 13:35 Uhr kam es in Steinbach an der Jagst bei Crailsheim (Landkreis Schwäbisch Hall) zu einem Unfall zwischen einem Güterzug und einem Unimog. Die einspurige Bahnstrecke zwischen Crailsheim und Jagstzell war infolgedessen gesperrt. 

Der 39-jährige Fahrer des Unimog wollte, von der B290 kommend, die Bahngleise in Richtung der Straße Tümpfel überqueren. Direkt auf den Bahngleisen ging der Motor des Unimog aus. Bevor der Fahrer sein Fahrzeug wieder starten konnte, schlossen sich die Bahnschranken und der Güterzug näherte sich. Das teilte die Polizei am Freitagnachmittag mit. 

Das Fahrzeug wurde demnach anschließend von der herannahenden Lokomotive erfasst und gegen einen Oberleitungsmasten gedrückt. Der Masten wurde dabei umgedrückt, so dass die Bahnstrecke momentan stromlos ist. Wie lange die Bahnstrecke gesperrt werden muss, lässt sich laut Polizei-Mitteilung derzeit nicht abschätzen. Der Schaden an der Bahnanlage und an der Lokomotive beläuft sich auf etwa 235.000 Euro. Der Schaden am Unimog beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

Dessen Fahrer sowie ein 4-jähriges Kind im Fahrzeug wurden bei dem Unfall verletzt. Beide wurden mit Rettungswägen in Krankenhäuser gebracht. Vor Ort sind neben der Polizei und den Rettungsdiensten am Freitagnachmittag auch die Bundespolizei, ein Notfallmanager der Bahn sowie die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz.