Quaderballenpresse brennt und setzt Stoppelfeld in Brand

Mulfingen  Eine Quaderballenpresse ist am Mittwochnachmittag bei Mulfingen in Brand geraten. Die Presse wurde dabei vollständig zerstört. Das gesamte Stoppelfeld und die bereits gepressten Ballen brannten nieder. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Von unserer Redaktion
Email
Eine Quaderballenpresse ist am Mittwochnachmittag bei Mulfingen in Brand geraten. Die Presse wurde dabei vollständig zerstört. Das gesamte Stoppelfeld und die bereits gepressten Ballen brannten nieder. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Der Fahrer einer landwirtschaftlichen Maschine, ein Traktor mit angehängter Quaderballenpresse, war gegen 15 Uhr damit beschäftigt auf einem bereits geernteten Gerstenfeld zwischen Mulfingen und Heimhausen Strohballen zu pressen. Nachdem der Mann bereits mehrere Ballen gepresst hatte, fing das Gerät Feuer.

Dem Arbeiter gelang es noch die Maschine abzuhängen und die Zugmaschine in Sicherheit zu bringen. Die Presse brannte vollständig aus. Das gesamte Stoppelfeld und die bereits gepressten Ballen brannten nieder, wie die Polizei Heilbronn am Donnerstag berichtete.

Schaden beträgt mehr als 90.000 Euro

Die Feuerwehren aus Mulfingen, Hollenbach, Eberbach und Jagstberg waren mit 36 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Der Schaden wird auf über 90.000 Euro geschätzt.

Mehrere Landwirte unterstützten die Feuerwehr durch mit Wasser gefüllte Güllefässer bei den Löscharbeiten.

 

Mähdrescher und Feld in Flammen 

Beim Brand eines Mähdreschers auf einem Feld in Stein am Kocher ist am Mittwochnachmittag ein Schaden von rund 25.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. >>Weiterlesen