Polizei kümmert sich um entkräftete Brieftaube

Öhringen 

Tierischen Besuch hatte eine Öhringerin am Mittwochnachmittag. Vor ihrer Haustür hatte eine völlig entkräftete Brieftaube Zuflucht gesucht. Der gefiederte Bote konnte anhand seiner Beringung seinem Besitzer zugeordnet werden. Es stellte sich heraus, dass der Vogel bereits am Samstag zu seiner Reise von Öhringen nach Bayern gestartet war. Allerdings war er während des Flugs möglicherweise von einem Raubvogel attackiert und zur Landung gezwungen worden.

"Bavaria Air" wird nun nach entsprechender Instandsetzung im Hangar eines hiesigen Brieftaubenzüchters seine Heimreise mit einiger Verzögerung antreten, heißt es im Polizeibericht vom Freitag.