Lkw kippt im Steinbruch um: Fahrer leicht verletzt

Von Christian Nick

Bretzfeld  Mächtig viel herumliegendes Geröll, ein Fahrer mit leichten Verletzungen und mindestens 100.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagnachmittag im Bitzfelder Steinbruch zugetragen hat.

Sattelzugmaschine kippt in Bretzfeld um
Der Fahrer der Sattelzugmaschine verletzte sich leicht, als sein Fahrzeug umkippte. Foto: Christian Nick

Ein Arbeitsunfall hat sich gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr im Bitzfelder Steinbruch ereignet, als ein mit 25 Tonnen Felsgestein beladener Sattelschlepper beim Entladen umkippte. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und musste von den Helfern aus dem Führerhaus befreit werden.

Angaben des Chefs der entsprechenden Transportfirma zufolge sei das Fahrzeug nicht überladen gewesen, vielmehr habe sich beim Abkippen der Ladung ein Felsbrocken in der Klappe verklemmt und sich danach das nachrutschende Gestein derart aufgeschoben, dass der hohe Schwerpunkt zum Umkippen des Schleppers geführt habe.

Die Feuerwehren aus Öhringen und Bretzfeld sowie der Rettungsdienst waren mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Der Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Schlepper beträgt mindestens 100.000 Euro. Die betroffene Transportfirma selbst war gestern im Steinbruch noch bis in die Abendstunden mit zwei großen Lkw-Abschleppwagen zugange, um das havarierte fünf-achsige Fahrzeug zu bergen, aufzuladen und dann abzutransportieren.