Lkw beschädigt Leitplanke und verliert Diesel

Öhringen 

Ein 35-Jähriger kam am Montagmorgen auf der A 6 mit seinem Lkw aus bislang ungeklärter Ursache kurz vor der Anschlussstelle Öhringen nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei zirka 50 Meter der dortigen Schutzplanke. Anschließend fuhr der Mann mit seinem stark beschädigten Lkw zirka 7 km weiter zum nächstgelegenen Parkplatz. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer erst drei Stunden nach dem Unfall die Polizei verständigte und in der Zwischenzeit zirka 400 Liter Diesel aus dem beschädigten Tank ausliefen. Der Kraftstoff floß unter anderem in einen nahe gelegenen Bach. Die Feuerwehr war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz, um Schlimmeres zu verhindern. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Den Fahrer des Lkw erwartet unter anderem eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht. red