Kaminbrand mit glimpflichem Ausgang

Öhringen 

Noch äußerst glimpflich verlief ein Kaminbrand am frühen Dienstagmorgen in Ohrnberg. Nachdem er seinen Kachelofen am Montag gegen 20.30 Uhr ein letztes Mal befeuert hatte, bemerkte ein Hausbesitzer am nächsten Morgen gegen 5.45 Uhr Rauchgeruch in der Wohnung. Auch hatte sich der Wandputz vor dem Kamin verfärbt. Es löste sich schließlich eine Gipsplatte ab und brachte einen schwelenden Holzbalken ans Licht. Die Feuerwehren Baumerlenbach, Möglingen und Ohrnberg kamen unverzüglich mit 35 Kräften und sechs Fahrzeugen vor Ort. Glücklicherweise hatte sich der Brand nicht ausgedehnt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach bisherigen Erkenntnissen auf etwa 5.000 Euro.