Fehlalarm an Öhringer Schule

Öhringen 

Ein Amok-Alarm an der kaufmännischen Schule in der Öhringer Austraße hat am Freitagnachmittag einen Großeinsatz ausgelöst.

Glücklicherweise stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Der Grund für den falschen Alarm war am Abend noch unklar.

Der Einsatz begannt laut Polizei gegen 16.40 Uhr. Starke Polizeikräfte umstellten darauf das Schulzentrum. Sie durchsuchten die Schule und die Turnhalle und gaben anschließend Entwarnung.

In der Halle fand zu diesem Zeitpunkt Vereinssport statt, in der Schule waren nur noch wenige Schüler vor Ort, sagte Rainer Ott, Pressesprecher des Heilbronner Polizeipräsidiums. Zu Schaden kam niemand.

Die Polizei war mit insgesamt 40 Kräften im Einsatz. Außerdem waren acht Angehörige der Öhringer Rettungsleitstelle und 23 Kräfte der Feuerwehr Öhringen vor Ort. das