Falscher Neffe ging leer aus

Öhringen 

Wieder einmal ist der Öhringer Polizei am Donnerstagabend ein Betrugsversuch mit einschlägiger Masche gemeldet wordem. Gegen 17.30 Uhr meldete sich ein angeblicher Neffe bei einer älteren Dame und bat um Geld für einen Hauskauf. Die 88-Jährige durchschaute den Trick und gab zu verstehen, sie hätte ihr ganzes Geld schon am Morgen für ihre vielen Kinder ausgegeben. Damit war für die Seniorin und auch für den gescheiterten Betrüger der Fall schnell erledigt.

Obwohl die Betrugsmasche, sich als Familienmitglied, Freund, Kollege, Polizeibeamter oder Amtsinhaber auszugeben, und unter fadenscheinigen Gründen Geld einzufordern, mittlerweile weit bekannt sein dürfte, versuchen die Täter immer wieder ihre Methode zu modifizieren. Die Polizei rät deshalb weiterhin zu besonderer Vorsicht bei unbekannten Anrufern. Außerdem sollten vor allem ältere Angehörige und Freunde sensibilisiert werden, auf solche Forderungen keinesfalls zu reagieren und stattdessen, die Polizei einzuschalten.