Brandstifter legen zwei Feuer in Öhringen

Öhringen 

Gleich zwei Mal innerhalb kurzer Zeit brannte es in der Nacht zum Sonntag in Öhringen. Wie die Polizei Heilbronn mitteilte, wurden die Brände vorsätzlich gelegt. 

Kurz vor Mitternacht schlugen die Täter zunächst eine Scheibe zum PC-Raum der Realschule in der Schwalbenstraße ein. Im Inneren legten sie einen brennenden Ast neben einen PC. Dabei geriet die Tastatur in Brand. Der Schaden in dem Klassenzimmer wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt. Passanten hatten den Brand entdeckt und die Feuerwehrleitstelle verständigt. 

 

 

Nur 30 Minuten später musste die Feuerwehr erneut ausrücken. Eine Fußgängerin hatte bei der Richard-von-Weizsäcker-Schule ein Feuer gesehen und den Notruf verständigt. Wie sich herausstellte, war ein vor dem Gebäude abgestelltes Auto in Brand gesteckt worden. Der Audi-Kombi brannte nahezu vollständig aus. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

Die Freiwillige Feuerwehr Öhringen befand sich mit insgesamt vier Fahrzeugen im Einsatz. Die Fahndung nach den Tätern, an der sechs Polizeistreifen sowie zwei Polizeihunde eingesetzt waren, blieb ohne Erfolg.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen unter Telefon 07941/9300 entgegen. red