Alkohol als Unfallursache

Öhringen 

Unter Alkoholeinfluss fuhr am Sonntagnachmittag der Fahrer eines Kleinwagens gegen eine Straßenlaterne.

Der Mann war gegen 16.50 Uhr auf dem Verrenberger Weg in Richtung Verrenberger Ring in Öhringen unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr geriet er mutmaßlich mit der linken Fahrzeugseite auf einen Fahrbahnteiler und wurde nach rechts abgewiesen. Dort prallte der Pkw gegen eine Straßenlaterne.

Knapp zwei Promille zeigte das Testgerät der Polizei an. Eine Blutprobe und der Entzug der Fahrerlaubnis waren die Folgen. Am Smart des Unfallfahrers entstand Totalschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Der Schaden an der Laterne wird auf 2.000 Euro geschätzt.