A6: Fußgänger von Auto erfasst und schwer verletzt

Öhringen 

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein 20-Jähriger auf der A6 bei Öhringen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden, nachdem er zuvor versucht hatte, die Fahrbahn zu Fuß zu überqueren. 

Der Mann war als Beifahrer in einem Mercedes unterwegs. Zwischen ihm und dem 27-jährigen Fahrer war es laut Polizei gegen 00.10 Uhr zu einem Streit gekommen. Daraufhin hielt der Fahrer zwischen Öhringen und Neuenstein auf dem Seitenstrefen - der Beifahrer stieg unvermittelt aus dem Wagen aus und versuchte die Fahrbahn zu Fuß zu überqueren. Dabei wurde er von einem weiteren Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Nach einer ersten Behandlung durch den Notarzt am Unfallort wurde der 20-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert. Im Mercedes befand sich ein weiterer 20-jähriger Mitfahrer, der wegen Verdachts auf Drogenkonsum ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert wurde.