70 Kilometer pro Stunde zu schnell

Forchtenberg 

Email

Weil ein 55-Jähriger am Montagmorgen einen zivilen Streifenwagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt hat, folgten die Polizeibeamten dem Fahrzeug. Der Mann beschleunigte seinen Audi gegen 9 Uhr bei erlaubten 100 Kilometern pro Stunde auf der Landesstraße 1045 von Forchtenberg in Richtung Möglingen stellenweise auf 150 Kilometer pro Stunde. Als die zivile Streifenwagenbesatzung das Fahrzeug überholen wollte, um den Fahrer zum Anhalten zu bewegen, beschleunigte der 55-Jährige den Pkw auf knapp 170 Kilometer pro Stunde. Am Ortseingang Ohrnberg war der Fahrer immer noch deutlich zu schnell unterwegs. Die Polizeibeamten konnten den Mann schließlich anhalten. Dieser muss nun mindestens mit einer Anzeige, zwei Punkten, einem Bußgeld in Höhe von 440 Euro und einem Fahrverbot von zwei Monaten rechnen.