7.000 Euro Sachschaden bei Überholmanöver verursacht

Künzelsau 

Ein misslungenes Überholmanöver führte am Samstagvormittag in Künzelsau zu einem Unfall zwischen den Abfahrten Gaisbach Süd und Gaisbach Nord.

Gegen 10.30 Uhr war ein 32-Jähriger mit seinem braunen Ford Kombi auf der Bundesstraße von Künzelsau in Richtung Kupferzell unterwegs. Kurz vor der Abfahrt Gaisbach Nord kam ihm ein Sattelzug entgegen. Zeitgleich wurde dieser von einem schwarzen Kastenwagen überholt. Bei dem Kastenwagen handelt es sich vermutlich um einen Sprinter der Marke Mercedes mit HN-Kennzeichen. Dieser schaffte es nicht mehr rechtzeitig vor dem Sattelzug einzuscheren. Infolge musste der 32-Jährige mit seinem Ford Kombi nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei streifte das Fahrzeug die Leitplanke. Der schwarze Kastenwagen setzte seine Fahrt anschließend ohne anzuhalten in Richtung Künzelsau fort.

An dem Ford entstand Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, beispielsweise den unbekannten Fahrer des Sattelzugs, sowie die unbekannte Person am Steuer des Mercedes. Hinweise gehen an das Polizeirevier Künzelsau, das unter der Telefonnummer 07940/940-0 erreichbar ist.