17-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Wallhausen 

Email

Ein 17-Jähriger Motorradfahrer ist am Montagmorgen  in Wallhausen (Kreis Schwäbisch Hall) nach einem Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.

Der 17-Jährige fuhr mit seinem Leichtkraftrad um 7.15 Uhr auf der Bundesstraße 290 von Rot am See in Richtung Wallhausen. Als er auf gerader Strecke ein vorausfahrendes Auto überholen wollte, übersah er einen entgegenkommenden Sattelzug. Der Trucker versuchte noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Nach dem Unfall geriet der Sattelzug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

An dem Sattelzug wurde der Tank aufgerissen. Dabei floss Diesel aus und gelangte in einen Bach. Die Feuerwehr war im Einsatz um den Kraftsoff zu binden und verhinderte Schlimmeres. Die Ladung des Sattelzuges, Tee-Extrakt, musste umgepumpt werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 150.000 Euro.

Die Bundesstraße 290 musste während der Bergunsgarbeiten voll gesperrt werden.

Der 17-Jährige ist der erste Verkehrstote auf den Straßen des Landkreises im Jahr 2013. red