14 Corona-Infizierte nach Geburtstagsfeier in Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall  Nach einer Geburtstagsfeier in einem Stadtteil von Schwäbisch Hall sind 14 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Davon hatten acht an der privaten Party teilgenommen, wie das Landratsamt am Dienstag auf Anfrage mitteilte.

Von unserer Redaktion und dpa
Email

Bislang seien 48 Feiernde getestet worden. Einzelne Abstriche von Partygästen und Kontaktpersonen stehen noch aus. 

Eine Verschärfung der Corona-Regeln ist laut Landratsamt derzeit aber nicht notwendig. Die Infektionszahlen seien zwar gestiegen, bewegten sich aber noch unter der kritischen Schwelle. Nach der Party hatte es auch Folgefälle in Schulen gegeben, unter anderem mussten zwei Klassen einer Grundschule in Quarantäne.

Feiern bis 100 Teilnehmern sind erlaubt

An der Party im Stadtteil Sulzdorf hatten den Angaben nach am 5. September mindestens 70 Menschen teilgenommen. Dem Gesundheitsamt liege eine Anwesenheitsliste vor. Womöglich waren aber Gäste auf der Feier, die nicht auf der Liste stehen. Laut Corona-Verordnung sind private Feiern mit bis zu 100 Teilnehmern erlaubt.

Einen ähnlichen Fall gibt es derzeit im Kreis Reutlingen. Ebenfalls nach einer Geburtstagsfeier sind bislang 19 Menschen positiv auf das Virus getestet worden. Betroffen waren Schulen, Fußballvereine und Unternehmen. Insgesamt gibt es mehr als 450 Kontaktpersonen.