Wendemanöver auf Straße führt zu Unfall

Heilbronn 

Email

Weil ein 22-Jähriger in der Nacht auf Sonntag seinen Wagen bei durchgezogener Fahrstreifenbegrenzung wenden wollte und ein auf der Straße befindlicher 26-Jähriger wohl nicht richtig aufpasste, kam es in der Heilbronner Fügerstraße zu einem Unfall.

Der Jüngere der beiden BMW-Fahrer setzte gegen 1.30 Uhr auf der Straße zum Wenden an und fuhr dabei über die durchgängige Mittellinie. Der Ältere erkannte den Wendevorgang wohl zu spät und kollidierte mit dem anderen Wagen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die beiden jungen Fahrer blieben unverletzt, allerdings entstanden an den Autos Schäden in Höhe von insgesamt knapp 9000 Euro.