Vor dem Kreisverkehr telefoniert und Waffe gezeigt

Möckmühl 

Email

Ein 36-Jähriger hat einen 53-Jährigen mit einer Waffe bedroht, nachdem dieser ihn am Freitagnachmittag in Möckmühl angehupt hatte. Der 53-Jährige stand mit seinem Auto hinter dem Fahrzeug des 36-Jährigen, an der Einmündung in einen Kreisverkehr. Obwohl kein Verkehr herrschte, blieb der Fahrer stehen. Auch auf Hupen zeigte er keine Reaktion.

Als der 53-Jährige auf gleiche Höhe auffuhr, konnte er erkennen, dass der Mann vor ihm telefonierte. Auf erneutes Hupen, zeigte der 36-Jährige dem Mann eine Pistole. Daraufhin fuhr der Mann davon, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Eine alarmierte Streife konnte den 36-jährigen in seinem Auto antreffen und die Schreckschusspistole sowie ein ebenfalls mitgeführtes Pfefferspray beschlagnahmen. Der Eigentümer war nicht im Besitz einer Erlaubnis für die Waffen. Gegen ihn wird nun wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt.