Verletztes Kind nach Unfall in Neckarsulmer Kreisverkehr

Neckarsulm 

Email

Ein verletztes Kind und rund 9000 Euro Sachschaden sind nach Angaben der Polizei das Ergebnis eines Unfalls am Dienstagabend in einem Kreisverkehr in Neckarsulm. Gegen 18 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Audi in den sogenannten "Rötelkreisel Nord" in der Rötelquerspange ein. Dabei übersah er scheinbar den bereits darin fahrenden VW eines 41-Jährigen. Die beiden Fahrzeuge kollidierten, wodurch der VW auf die Mittelinsel des Kreisverkehrs geschleudert wurde. Bei dem Unfall erlitt ein 6-jähriges Mädchen, das im VW des 41-Jährigen saß, leichte Verletzungen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Zudem entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen.