Übernachtung bei der Polizei

Heilbronn 

Email

Einem 41-Jährigen stieg in der Nacht auf Mittwoch nicht nur die Hitze zu Kopf, sondern auch der Alkohol. In Heilbronn meldeten Passanten eine hilflose Person, die auf der Straße liegen würde. Gegen 0.15 Uhr fanden die alarmierten Polizeibeamten, den auf dem Radweg in der Badstraße, schlafenden Mann. Sein treuer Gefährte, eine geöffnete Wodkaflasche, stand daneben und passte auf den 41-Jährigen auf. Um wirklich sicher zu gehen, ob es dem Schlafenden gut ging, weckten die Polizisten ihn. Hierbei stellten sie fest, dass er nicht mehr sicher auf den Beinen stehen konnte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab knapp drei Promille. Daraufhin durfte der Mann eine Nacht in der Ausnüchterungszelle des Polizeireviers Heilbronn verbringen. Die Übernachtung wird aber nicht ohne Folgen für den 41-Jährigen sein, denn er wird eine Rechnung für die Übernachtung bekommen.