Tatverdächtiger nach Raubüberfall in Cleebronn in Haft

Cleebronn  Im März überfiel ein Mann ein Lebensmittelgeschäft in Cleebronn. Nun meldet die Polizei einen Ermittlungserfolg: Ein Tatverdächtiger wurde Anfang der Woche festgenommen.

Von unserer Redaktion
Email

Nach einem Raubüberfall im März in Cleebronn hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen verhaftet. Am Abend des 23. März 2021 überfiel ein bis dahin unbekannter Mann ein Lebensmittelgeschäft in der Cleebronner Hauptstraße und bedrohte die anwesende Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe.

Als die Frau zu schreien begann, rannte der Täter aus dem Laden. Auf seiner Flucht bedrohte der Mann nach Angaben der Polizei noch zwei Kinder mit der Waffe, bevor er sie schließlich zusammen mit der Kleidung, die er bei der Tat trug, in den Weinbergen bei Cleebronn versteckte. Spaziergänger fanden die Tatwaffe zusammen mit der Kleidung und übergaben sie der Polizei.

Eine DNA-Überprüfung der Objekte in Zusammenhang mit Hinweisen aus der Bevölkerung, führte die Ermittler schließlich auf die Spur eines 20-Jährigen. Der junge Mann wurde festgenommen und am Dienstag einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Dieser setzte den von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragten Haftbefehl in Vollzug. Der 20-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Für die Betreiberin des Lebensmittelgeschäfts war es nicht der erste Raubüberfall. Bereits im Januar 2019 hatte sich ein ähnlicher Vorfall ereignet.