Täter nach versuchtem Diebstahl in Weinsberger Supermarkt in Haft

Weinsberg  Trotz Hausverbot betrat ein 29-jähriger Mann am Montag einen Supermarkt in Weinsberg. Der Täter wollte mehrere Lebensmittel klauen und griff während seiner Flucht einen Kunden an, der ihn aufhalten wollte.

Von unserer Redaktion
Email
Foto: dpa

Ein 29-Jähriger entwendete am Montag mehrere Lebensmittel aus einem Supermarkt in Weinsberg und griff während seiner Flucht einen Kunden an, der ihn aufhalten wollte. Das geht aus einer Pressemitteilung des Heilbronner Polizeipräsidiums von Donnerstagnachmittag hervor.

Der Mann war bereits am Vormittag in der Filiale in der Heilbronner Straße aufgefallen, da er Kunden anbettelte. Daraufhin wurde ihm ein Hausverbot erteilt.

Hausverbot ignoriert und Ware gestohlen 

Gegen 14.20 Uhr betrat der Mann erneut den Supermarkt und steckte mehrere Lebensmittel in seine Einkaufstasche. Als er von einem Mitarbeiter auf das gegen ihn verhängte Hausverbot angesprochen wurde, wurde der 29-Jährige aggressiv, beleidigte den Mitarbeiter und passierte den Kassenbereich ohne die Ware zu bezahlen.

Kunden niedergeschlagen

Ein Kunde beobachtete den Vorfall und stellte sich dem Flüchtenden in den Weg. Der 29-Jährige schlug nach diesem und konnte sich so den Weg freimachen. Im Rahmen der Fahndung wurde der Tatverdächtige durch Polizeibeamte angetroffen und festgenommen.

Der von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragte Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen wegen räuberischen Diebstahls und weiterer Straftaten wurde am Dienstag, den 23. Februar, durch das Amtsgericht Heilbronn in Vollzug gesetzt und der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.