S4 fährt wieder zwischen Heilbronn Pfühlpark und Weinsberg Bahnhof

Weinsberg  Nach einem Personenunfall im Bahnhof Weinsberg hat es am Montagnachmittag im Stadtbahnverkehr Ausfälle und Behinderungen gegeben. Um 16.30 konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

Von unserer Redaktion
Email
Nach einem Personenunfall am Bahnhof Weinsberg rückte die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen an. Foto: Hoffmann

Nach einem tödlichen Personenunfall, der sich am Montag kurz vor 14 Uhr im Bahnhof Weinsberg ereignet hat, ist es im Stadtbahnverkehr zu Ausfällen und Behinderungen gekommen.
Der Unfall geschah auf den Gleisen im Weinsberger Bahnhofsbereich. Bei der Notbremsung des Zugs wurden zwei Fahrgäste leicht verletzt.

Zwischen 100 und 150 Menschen haben sich zum Unfallzeitpunkt in der Bahn oder am Bahnhof aufgehalten, darunter viele Kinder. Feuerwehr, Polizei und Notfallseelsorger waren mit einem Großaufgebot an Kräften vor Ort, um Zeugen zu betreuen. „Solche Bilder bekommt man lange nicht aus dem Kopf“, sagt Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Riekher. Es sei daher wichtig, schnell psychische Betreuung bereitzustellen.

Bei der Stadtbahn kam es zu Ausfällen 

Die Stadtbahnlinie S4 fuhr zwischen Heilbronn Pfühlpark und Weinsberg Bahnhof für mehr als zwei Stunden nicht. Wie die AVG mitteilt, konnte die Sperrung gegen 16.30 Uhr aufgehoben werden. Vereinzelt könne es weiterhin zu Verspätungen kommen.

Zwischen Heilbronn Pfühlpark und Eschenau war über den Nachmittag ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Von Eschenau aus verkehrte die Stadtbahnlinie S4 im Pendelverkehr nach Öhringen Cappel sowie in umgekehrter Richtung.