Sprinterfahrer nach Unfallflucht ermittelt

Heilbronn 

Email

Rund 10.000 Euro Sachschaden verursachte ein 50-Jähriger mit seinem Mercedes Sprinter bei einem Unfall in Heilbronn und fuhr weiter.

Gegen 20 Uhr touchierte der Transporter einen am Fahrbahnrand der Hirschstraße abgestellten Audi Q3. Anstatt sich um den Sachschaden zu kümmern, fuhr der 50-Jährige weiter, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Aufmerksame Zeugen beobachteten den Vorfall und meldeten sich bei der Polizei, wodurch die Verkehrsunfallflucht geklärt werden konnte. Der Fahrer des Sprinters muss nun mit einer Strafanzeige rechnen, heißt es im Polizeibericht.