Frontalzusammenstoß aus ungeklärter Ursache

Neudenau  Zwei Autos sind am Samstagnachmittag in einen Unfall zwischen Bad Friedrichshall-Untergriesheim und Neudenau-Herbolzheim verwickelt worden. Dabei wurde ein Fahrer lebensgefährlich verletzt und erlag inzwischen seinen Verletzungen.

Email

Zwei Autos sind am Samstagnachmittag in einen Unfall zwischen Bad Friedrichshall-Untergriesheim und Neudenau-Herbolzheim verwickelt worden. Eine 57-jährige Mercedes-Fahrerin, allein im Fahrzeug, geriet Samstagnachmittag am Ortsausgang von Herbolzheim in Richtung Untergriesheim aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte die aus Großeicholzheim stammende Frau frontal in den ordnungsgemäß entgegenkommenden Fahrer eines PKW Porsche.

Insgesamt wurden drei Personen verletzt

Der 59-jährige Mann, aus Löchgau stammend, wurde lebensgefährlich verletzt. Seine aus Sersheim stammende Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt. Beide waren in ihrem Porsche eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Der lebensgefährlich verletzte Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Seine Beifahrerin und die ebenfalls verletzte Mercedes - Fahrerin wurden jeweils mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehr Neudenau und die Abteilung Herbolzheim sind mit 25 Kräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Die L 1096 zwischen Herbolzheim und Untergriesheim war über die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Update: Der 59-Jährige ist nach Meldungen der Polizei inzwischen verstorben.

 

 


Heike Kinkopf

Heike Kinkopf

Reporterin

Heike Kinkopf ist Redakteurin im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.