Autobahnzubringer nach Unfall gesperrt

Untergruppenbach  Am Morgen ereignete sich ein Verkehrsunfall auf dem Autobahnzubringer zur A81. Die Strecke zwischen Donnbronn und Untergruppenbach war in beide Richtungen gesperrt.

Von Heike Kinkopf
Email

 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam ein 21-jähriger Autofahrer aus Richtung Untergruppenbach aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn.

Ein  entgegenkommender Lastwagen versuchte noch auszuweichen. Es kam dennoch zum Zusammenstoß. Der Pkw wurde ins Feld abgewiesen.

Der Autofahrer wurde von der Feuerwehr aus dem Auto befreit. Die Landesstraße zwischen Donnbronn und Untergruppenbach blieb während der Unfallaufnahme  gesperrt. Ortskundige Autofahrer wurden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

>>Aktuelle Verkehrsnachrichten

 

Update: Polizeimeldung vom Mittwoch, 20. Mai:

 

Nicht ruckartig, sondern gleichmäßig soll ein Opel am Dienstagmorgen auf der Landesstraße 1111 bei Untergruppenbach auf die Gegenfahrbahn geraten sein. Gegen 5.25 Uhr kollidierte der in Fahrtrichtung Heilbronn fahrende Pkw frontal mit
einem entgegenkommenden Lkw.

Der Opel wurde durch den Aufprall von der Fahrbahn abgewiesen und fing im Bereich des Motorraums Feuer. Ersthelfer konnten dies mit Hilfe eines Feuerlöschers löschen. Der 21-jährige Fahrer musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Landstraße 1111 musste bis 9 Uhr voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Der
entstandene Sachschaden wird auf über 70.000 Euro geschätzt.