Schwelbrand in Einfamilienhaus

Langenbrettach 

Email

Am Freitag gegen 23.50 Uhr kam es in einem Wohnhaus in Langenbrettachzu einem Schwelbrand in der Wandverkleidung.

Zunächst löste ein Brandmelder aus, welcher die Familie auf eine Rauchentwicklung im Gebäude aufmerksam machte. Die Feuerwehr konnte den Brandherd im Bereich des Kamins feststellen und bekämpfen. Durch das zwischenzeitlich heruntergebrannte Feuer eines Ofens war die Dämmung in Brand geraten, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die sechsköpfige Familie und ein Hund konnten das Haus unbeschadet verlassen. Die Schadenshöhe stand am Samstagmorgen noch nicht fest.