Renitenter Ladendieb übernachtet in Gewahrsamszelle

Neckarsulm 

Email

Ein 33-Jähriger, der am Montagnachmittag als Ladendieb in einem großen Supermarkt auffiel, musste die Nacht auf Dienstag in einer Gewahrsamszelle des Polizeireviers Neckarsulm verbringen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Mann hatte am späten Nachmittag versucht eine Drei-Liter-Flasche Schnaps aus einem Supermarkt in der Rötelstraße zu stehlen. Nachdem er von Mitarbeitern auf seine Tat angesprochen wurde, wurde der Mann aggressiv, zerschlug eine Bierflasche, die er zuvor bezahlt hatte und bedrohte damit Teile der Belegschaft und Kunden, die den Angestellten zu Hilfe gekommen waren.

Eine eintreffende Streife wollte die Personalien des Mannes feststellen, doch er bedrohte auch die Beamten mit einer Flasche. Weil der 33-Jährige immer aggressiver wurde und zudem unberechenbar agierte, wurde ihm der Gewahrsam zunächst angedroht und schließlich erklärt. Der Mann sperrte sich dagegen mit Händen und Füßen, sodass er, nachdem ihm Handschellen angelegt worden waren, zum Streifenwagen getragen werden musste. Es kam zu einem weiteren Gerangel mit den Polizeibeamten, bei denen sowohl der 33-Jährige als auch drei Beamte leicht verletzt wurden.

Der Ladendieb wurde schließlich in die Gewahrsamszelle des Polizeireviers gebracht. Auf ihn kommen nun verschiedene Anzeigen zu.