Polizei stürmt Wohnung in Unterheinriet

Untergruppenbach  In Untergruppenbach-Unterheinriet sind am Mittag zahlreiche Beamte des Spezialeinsatzkommandos und der Kriminalpolizei vor Ort gewesen. Ein Mann hat sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus verschanzt und gedroht, Suizid zu begehen.

Email
Ein Sozialeinsatzkommando und Beamte der Kriminalpolizei waren in Unterheinriet im Einsatz. Foto: Adrian Hoffmann

In Untergruppenbach-Unterheinriet sind zahlreiche Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) sowie der Kriminalpolizei im Einsatz gewesen. Auch die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren vor Ort.

Ein 54-jähriger Mann hat bei der Rettungsleitstelle in Heilbronn angedroht, Suizid begehen zu wollen und dass dabei eventuell eine Schusswaffe zum Einsatz kommen soll. Daraufhin wurden die Einsatzkräfte entsandt.

Mann verschanzt sich in Wohnung 

Der Mann verschanzte sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Hofstatt. Die anderen Bewohner des Hauses durften ihre Wohnung aufgrund der unklaren Lage nicht verlassen. Die Feuerwehr hatte den betroffenen Bereich im Wohngebiet und der Straße am Ziegelacker abgesperrt.

Verletzte soll es keine gegeben haben

Am Nachmittag konnte das SEK Kontakt zu dem Mann aufnehmen und die Wohnung stürmen. Der 54-Jährige wurde festgenommen. Es gab bei der Stürmung keine Verletzten.

Eine Schusswaffe wurde bei der Durchsuchung der Wohnung nicht aufgefunden. Der 54-Jährige wurde zur Abklärung seines Gesundheitszustandes in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

 

 


Adrian Hoffmann

Adrian Hoffmann

Reporter

Adrian Hoffmann ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.